Inhaltsdeklaration

Die Liste der Bierzutaten ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Über Sinn oder Unsinn lässt sich bei den bekannten vier Zutaten trefflich streiten. Die Deklaration ist ebenso…

Quelle: Fotolia LLC (http://de.fotolia.com)

Die Liste der Bierzutaten ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Über Sinn oder Unsinn lässt sich bei den bekannten vier Zutaten trefflich streiten. Die Deklaration ist ebenso verpflichtend für Bier, das legal in anderen EU-Mitgliedsstaaten produziert und in Deutschland verkauft wird. Der Zutatenliste muss das Wort ’Zutaten’ vorangestellt werden. Bier, produziert nach dem deutschen ‘Reinheitsgebot’ darf nur enthalten:

  • ‘Wasser’ oder ‘Brauwasser’
  • ‘Malz ‘ oder ‘Gerstenmalz’
  • ‘Weizenmalz’
  • ‘Hopfen’ oder ‘Pellets’
  • ‘Hopfenextrakt’ oder ‘Hopfenauszüge’
  • ‘Hefe‘ nur, wenn sie noch im Endprodukt vorhanden ist

 

Quelle: Fotolia LLC (http://de.fotolia.com)
Quelle: Fotolia LLC (http://de.fotolia.com)

 

Andere importierte Biere dürfen enthalten:

  • Rohfrucht Beigaben müssen spezifiziert sein (z.B. ‚ Reis’ oder ‚ Mais ‘)
  • ‘Zucker’, ‘Traubenzucker’ oder ‘Glukosesirup’
  • Zusätze, wenn Sie im Bier zugelassen werden, begleitet von einem Kategorienamen
Das Mindesthaltbarkeitsdatum

Jedes Bier in Flaschen oder Dosen ist in Deutschland nur verkehrsfähig (welch ein schöner Ausdruck!) wenn es ein so genanntes Mindesthaltbarkeitsdatum aufweist. Das Datum selbst oder ein Hinweis, wo es auf der Flasche oder Dose (z.B. Boden) gefunden werden kann, sind obligatorisch. Dem Datum (Tag, Monat und Jahr) sollte »mindestens haltbar bis (Ende)« vorangestellt sein. Keine Regel ohne Ausnahmen. Wenn das Produkt

  • weniger als 3 Monate hält: Dann kann das Jahr ausgelassen werden.
  • zwischen 3 und 18 Monaten: der Tag kann vergessen werden
  • mehr als 18 Monate: Die reine Jahresangabe genügt

 

Ähnliche Einträge

Bier unter der Lupe

Bier unter der Lupe

Der Bierextrakt Kohlenhydrate (Malzzucker/Maltose), Eiweißstoffe, Mineralstoffe, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Aromastoffe, Vitamine, etc., bilden die Zusammensetzung des Stammwürzegehalts der… [ Weiterlesen ]

Gerste

Unterschied zwischen Gerste und Malz?

Die Begriffe Gerste und Malz werden meistens im gleichen Zusammenhang verwendet. Die Gerste ist – neben Wasser, Hopfen und Hefe – eine der vier Grundbestandteile von Bier. Um sie jedoch für… [ Weiterlesen ]

Vorgang des Mälzens

Mälzen – Wenn aus Getreide Malz entsteht

Gerste, frisch vom Feld, muss behandelt werden, bevor sie zum Brauen geeignet ist. Diesen Vorgang nennen die Fachleute Mälzen. Meist wird dies von den Brauereien gar nicht mehr selbst erledigt,… [ Weiterlesen ]

Physiologische Wirkung des Bieres

Bier hat nicht nur wegen seiner durststillenden Eigenschaften und seines Wohlgeschmacks, sondern auch wegen seiner diätetischen Wirkung eine große Bedeutung. Bier ist appetitanregend, deshalb… [ Weiterlesen ]

Bierkrug

Wie kommt der Alkohol ins Bier?

Der Alkohol entsteht während der Gärung des Bieres. Nachdem der Braumeister die sogenannte Bierwürze hergestellt hat, wird diese in großen Gärgefäßen abgefüllt. In diesen Bottichen wird der Würze… [ Weiterlesen ]