Experten bei der Verkostung
Quelle: European Beer Star (www.european-beer-star.de)

Die Farbe des Biers

Die Farben der einzelnen Biersorten kennzeichnen reichen von Hellgelb über Goldgelb zu kupfer oder bernsteinfarben, braun bis zu tiefschwarz. Natürlich gibt es auch alle Möglichkeiten dazwischen. Keine Farbe ist besser als eine andere – Farben spiegeln nur begrenzt den Geschmack eines Bieres wieder. Dunkle Biere haben naturgemäß einen hohen Anteil an dunklen Malzen. Aus diesem Grund sind Röstaromen hier deutlich eher anzutreffen als bei helleren Kandidaten.

Über 100 verschiedene Bierstile bieten eine unglaubliche Palette an möglichen Farben, unabhängig von Geschmack oder Stärke. Wie auch immer, wir bemühen uns immer, blauen oder grünen Bieren aus dem Weg zu gehen.

Eine Krone in den Händen

Der Schaum setzt dem Bier die Krone auf. Wenn ein Bier eingeschenkt oder gezapft wird, muss sich eine Schaumkrone bilden und bleiben. Dieses Muss ist relativ. Sie gilt natürlich für alles, was Pils heißt. Wir sind der Ansicht, es sollten Strafzettel für falsch gezapfte Pils vergeben werden. Wie lange sie, die Schaumkrone, uns erhalten bleibt – wir sprechen in diesem Zusammenhang von Schaumstabilität – hängt nicht unwesentlich von der Sauberkeit des Glases, vom Hopfen und der Temperatur und Frische des Biers ab. Die Bläschen sollten fein sein und alsbald eine geschlossene (fast sahnige) Krone bilden.

Aber man muss nicht immer davon ausgehen, dass mit dem Bier etwas nicht stimmt, wenn sich wenig Schaum bildet. Es gibt einfach Bierstile, da ist Schaum nicht die Krönung. Schaum ist in vielen anderen Ländern übrigens weniger wichtig als in Deutschland. Das Abstreifen des Schaums in angelsächsischen Pubs hat mehr damit zu tun, dass statt des Füllstichs der obere Glasrand maßgeblich für das „volle“ Pint ist. Fett ist der ärgste Feind einer schönen Schaumkrone. Beim Bier zum Essen sollte man beim Übergang von Speis zu Trank das meist dreieckig gefaltete Läppchen, namens Serviette, zum Munde führen. Eine Ursache für eine schnell zerfallende Schaumkrone kann ein fettiges Glas sein oder auch jemand, der zu großzügig mit Pril hantiert und das Bierglas nicht ordentlich ausgespült hat.

Ähnliche Artikel