Quelle: Deutscher Brauer-Bund e.V (www.brauer-bund.de)
Quelle: Deutscher Brauer-Bund e.V (www.brauer-bund.de)

Wir werden im folgenden Kapitel unser Bestes geben, die Menschen der einzelnen Epochen bei ihrem Bier lebendig werden zu lassen. Dazu werden wir auch ein wenig mit Jahreszahlen herumwerfen, aber schließlich geht es hier um die Entstehung und Entwicklung des Gerstensafts. Nehmen Sie sich also ein Fläschchen aus dem Kühlschrank, lehnen sich zurück und lesen Sie …

Bier taucht in der Geschichte der Kulturen ab dem Zeitpunkt auf, da die notwendige Entwicklung vom Nomadenleben zum sesshaften, bäuerlichen Dasein vollzogen war. Der Beginn des Bierbrauens geht einher mit dem Pflanzen von Getreide und dessen Verarbeitung. Wobei sich nicht zweifelsfrei feststellen lässt, wo das erste Bier entstand und somit seit wann genau die Menschen Bier trinken.

Es lässt sich aber sagen: Der Genuss von Bier trägt dazu bei, den Begriff der Kultur zu definieren. Wir sprechen in diesem Zusammenhang auch vom homo cervesia (Cervesia hieß das Bier bei den Römern, benannt nach der Göttin der Feldfrüchte, Ceres) – dem Bier trinkenden (Kultur-)Menschen, obwohl einige unserer Bier trinkenden Zeitgenossen sich auf das beste Bemühen, das Gegenteil zu beweisen – meist aus der Gattung homo delirium barlenarius.

Ähnliche Artikel

Bier unter der Lupe

Proben