De Verboden Frucht

Dieter Kann | Biersommelier | 30. 10. 2015

Ein belgisches Strong Ale, ungefiltert in kräftigem dunkelroten, fast braunem Ton. Der schnell zerfallende Schaum prickelt ecrufarben.
Leichte Röstaromen verströmen den Duft nach Nelken-Gewürz und den Hauch von Rosinen und Lebkuchen.
Kräftige Süße im Antrunk und deutliche Rezenz - trotzdem wärmend, bei vollem Körper. Die 8,5% vol. sind deutlich zu schmecken.
Wenig Bittere und doch intensiv ergibt dies einen fruchtigen Nachklang.
Fazit: Vielleicht hat es mich auf dem falschen geschmacklichen Fuss erwischt - aber überzeugt hat mich die verbotene Frucht nicht. Die Nase versprach mehr Paradies als der Rest liefern konnte.

Bewertung

Aussehen 8 / 10 Aroma 15 / 20 Geschmack 15 / 30 Mundgefühl 8 / 10 Nachklang & Bittere 5 / 10 Gesamteindruck 15 / 20

Punkte

66 / 100