De Molen Rasputin Bourbon BA

Philipp Inger | Bierexperte | 11. 1. 2015

Das Rasputin Bourbon Barrel Aged wird in handelsüblichen 0,33 Liter Flaschen abgefüllt und der Kronkorken mit Wachs versiegelt.
Das Etikett glänzt weniger durch seine graphische Gestaltung, sondern durch eine wahre Informationsflut.
Schlicht gehalten, schwarz auf weiß, erfährt man unter anderem eher seltene Angaben wie optimale Trinktemperatur, Bittereinheiten und Lagerfähigkeit (bis zu 25 Jahre!).
Die Nase nimmt zu Beginn Lakritznoten und Trockenpflaume wahr, gefolgt von einer ordentlichen Portion Vanille und Tabak.
Schwarz und fasst blickdicht steht das Bier im Glas. Eine Trübung ist wahrnehmbar. Die grobporige Schaumkrone verflüchtigt sich schnell.
Ölig und samtig umspielt die Flüssigkeit die Geschmacksrezeptoren. Die Süße von Trockenpflaumen und auch Feigen ist wahrnehmbar. Die 11,4 % Vol. Alkohol sind deutlich zu spüren. Mit zunehmendem Verlauf macht sich auch der Hopfen schwach bemerkbar, wird aber überlagert von herausragenden Vanillenoten und Röstmalzaromen. Zum Finish hin dringt Holz und Tabak in das Geschmacksspektrum. Wohl dosiert bringt diese Kombination einen kurzweiligen Ausklang.
Ein schönes, nicht allzu komplexes Imperial Stout, bei dem die Noten des Bourbon Fasses deutlich zu spüren sind. Trotz seines hohen Alkoholgehaltes angenehm zu trinken und nicht zu "schwer".

Bewertung

Aussehen 6 / 10 Aroma 16 / 20 Geschmack 23 / 30 Mundgefühl 7 / 10 Nachklang & Bittere 5 / 10 Gesamteindruck 14 / 20

Punkte

71 / 100